... falls man lediglich die Hände und Füße bewegt, kann man auch gleich Tanzen üben. So wird man niemals die wahre Bedeutung des Karate verstehen!

Gichin Funakoshi, Karate-Do-Nyumon

Aktuelles

Sommerprüfung 2018

Das Bild zeigt von links nach rechts: Marius Gustavus, Wilfried Zuschlag (2. Kyu), Mirko Panitz (2. Kyu), Tatjana Peters (7. Kyu),Zoe Fieber (3. Kyu), Marc Kevin Gerth (7. Kyu),Leo Barwich (4. Kyu), Timo Röthig (4. Kyu), Nica Barwich (6. Kyu), Tatjana Bar

In der ersten Ferienwoche führten wir unsere Sommerprüfung durch.  Dreizehn Karateka des Vereins im Alter von 8 bis 52 Jahren traten zur anspruchsvollen Prüfung im Koshinkan-Karate-Do an. Im Koshinkan-Karate wird schon vom ersten Übungstag an Wert auf die Umsetzung der erlernden Techniken in der straßenbezogenen Selbstverteidigung gelegt.  Effektivität der Techniken geht vor Schönheit. Daher wurden alle Prüflinge in den Prüfungsthemen Kihon (Grundschule), Kata (Formenlauf), Kata-Bunkai (Anwendung der Kata in der Selbstverteidigung), Kumite (Kampf) und Selbstverteidigung geprüft. Nach drei harten und fordernden Stunden nahmen die erschöpften aber glücklichen Prüflinge ihre Urkunden und die neuen Gürtel aus den Händen der beiden Prüfer Jürgen Dach und Jürgen Wacker (beide 3. DAN) entgegen.

Karate-Do & SV-Lehrgang

Am 21.4.2018 führten wir einen Karate-Do und SV-Lehrgang mit Sensei Walter Rechel, 6. DAN durch. Leider konnte Hanshi Fritz Nöpel nicht kommen, da er sich während seines Urlaubs die Beine verletzt hatte.  So mussten wir kurzfristig umdisponieren. Sensei Rechel übernahm die Oberstufe und

 Dan-Grade und unsere beiden Jürgen trainierten mit der Unter- und Mittelstufe. Lehrgangsinhalt war für die Oberstufe und DAN-Grade die Bunkai und darin enthaltene Selbstvereidigung der Katas Bassai-Dai und Nijushi-Ho. Hier  konnten alle von Sensei Rechels großem Fachwissen und Verständnis der Abläufe der Katas profitieren.  Währenddessen trainierten unsere beiden Jürgens mit den Orange- bis Blaugurten Situationen die auf dem Schulhof oder auf der Straße passieren können.

Dabei kam bei allen der Spaß nicht zu kurz. Alles in allem wieder ein toller Lehrgang in Bebra.

Zur Bildergalerie geht es hier:

Glückliche Prüflinge

30 Prüflinge stellten sich am 28. März den beiden Prüfern Jürgen Dach und Jürgen Wacker (beide 3. DAN) vor. Gut vorbereitet gingen alle in die Prüfung und nahmen nach 2 Stunden ihre Urkunden und die neuen Gürtel stolz und glücklich entgegen.

Archiv

 

Gijutsu yori shinjutsu.
Die Kunst des Geistes kommt vor der Kunst der Technik.

Gichin Funakoshi, Begründer des modernen Karate

Nächster Termine

Sommerfest, 21. Juli 2018

in Nentershausen Bauhaus

Wir sind Mitglied im:

Hessischer Fachverband für Karate